Logo der Universität Wien

Prüfungen

Einzelprüfungen:

Über jede Lehrveranstaltung ist eine Prüfung abzulegen, entweder in Form einer Lehrveranstaltungsprüfung und / oder durch Übungsarbeit(en).
Am Beginn jeder einzelnen Lehrveranstaltung werden die Prüfungsmodalitäten bekannt gegeben

Anrechnungen:

Die Anrechnung von Lehrveranstaltungen ist nach Maßgabe des § 78 UG 2002 möglich.
In Frage kommen Prüfungen aus dem Vorstudium und eventuell Prüfungen aus anerkannten inländischen Bildungseinrichtungen.
Die Anrechnung von Prüfungen ist nur über Antrag möglich und erfolgt durch den Lehrgangsleiter.
Die Anrechnungsformalitäten werden zu Semesterbeginn bekannt gegeben.

Master Thesis:

In der Master Thesis müssen Studierende nachweisen, dass sie ein berufspraktisches Problem unter Anwendung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden lösen, präsentieren und vertreten können.
Das Konzept der Master Thesis wird in einer eigenen Lehrveranstaltung im 4. Semester erarbeitet und von jeweils einem/r Praktiker/in und einem/r Wissenschaftler/in betreut.
Seminararbeiten und wissenschaftliche Abschlussarbeiten aus anderen Studien können nicht angerechnet werden.

Kommissionelle Abschlussprüfung:

Am Ende des Lehrgangs ist in einer Gesamtprüfung der Nachweis über die im Lehrgang erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten zu erbringen.
Kern ist die Präsentation und die Verteidigung der Master Thesis (Abschlussprojekt), es werden jedoch Prüfungsfragen aus allen Fächern zum Stoff aller 4 Semester gestellt.
Mitglieder der Prüfungskommission sind Lehrende aus allen 4 Semestern.
Voraussetzung für den Antritt zur Kommissionellen Abschlussprüfung ist die positive Beurteilung aller Lehrveranstaltungen aus den 4 Semestern sowie die positive Beurteilung der Master Thesis.

Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0